Armando oder die Philosophie des Algenabkratzens (Teil 4)

(Teil 1)

Weißt du Armando, ich mag dich, sage ich nach einer Weile, weil er keine Anstalten macht, eine Unterhaltung aufzunehmen. Du bist anders als die Anderen. Wie üblich legt er seinen Kopf schief und blickt mich aufmerksam an. Was habe ich mir nur dabei gedacht, schelte ich mich selbst. Das hat er bestimmt schon tausend Mal gehört. Ehrlich, beteuere ich daher und deute mit dem Spachtel auf seine Kumpel in der Ecke mit den Blumenkästen: Die sind alle schwarz oder grau. Armando scheint immer noch nicht überzeugt zu sein. Also setze ich erklärend hinzu: Mag sein, dass der eine oder andere ganz nett bläulich oder grünlich schimmert. Aber du bist wie ich das einzige Bleichgesicht hier. Er starrt eine Weile zu ihnen hinüber, als denke er zum ersten Mal darüber nach, ob ihn tatsächlich etwas von den anderen unterschiede. Dann springt er plötzlich wie von der Tarantel gestochen auf und fliegt davon. Die anderen Tauben hasten eilig hinterher. Macht euch davon, ihr Vermaledeiten, höre ich Luigi wüten, als dieser schon mit einem hoch erhobenen Besen um die Wohnungsecke gestürmt kommt.

Hast du denn die Tauben nicht gesehen, schnauft er leicht außer Atem und schiebt gleich darauf etwas, das verdächtig nach mehreren Häufchen Vogelkacke ausieht, mit dem Besen zusammen.

Ähm, nö, antworte ich. Ich war so vertieft in die Arbeit, dass ich die Viehcher gar nicht bemerkt habe.

Diese verfluchten Vögel, meint Luigi dann, wir brauchen wirklich bald einen Wachkater.

Ich biege meinen schmerzenden Rücken gerade und sehe zu Armandos Freunden hinüber, die sich auf dem Dach eines gegenüberliegenden Hauses niedergelassen haben, von dem aus sie uns vorwurfsvoll anschauen.

Mit den Heizkörpern bin ich fertig, sagt Luigi dann, während er die Hinterlassenschaften von Armandos Freunden in den Eimer mit den abgekratzten Algen schaufelt. Dein Nacken ist auch schon ganz rot. Lass uns lieber für heute Schluss machen!

Okay, entgegne ich und gebe ihm einen Kuss. Du könntest schon mal  das Stinkewasser entsorgen. Ach, er ist so ein Lieber! Ich fühle mich ganz schlecht wegen meiner heimlichen Schwärmerei für Armando. Doch sofort nachdem Luigi mit dem Wassereimer abgezogen ist, höre ich hinter mir ein leises Flügelschlagen. Er ist zurück, denke ich und drehe mich freudig um. Da sitzen plötzlich zwei Tauben vor mir auf der Brüstung. Armando ist sofort an dem Ring aus schwarzen Federn um seinen Hals zu erkennen. Die zweite Taube hat ein paar dunkle Federn an den Flügeln und am Kopf. Abgesehen davon ist sie ebenso weiß, wie der gurrende Täuberich, der ihr nun liebevoll die Federn zu zerzausen beginnt.

Guu-ru-gu, sagt Armando schließlich und schaut mir direkt in die Augen. Dann spritzt er einen großen Klecks graugrüner Vogelkacke auf die Fläche, die ich gerade erst in mühevoller Kleinarbeit gesäubert hatte.

IMG_20130720_162842

Nachtrag

Gestern bin ich am Ende der Terrasse angekommen und habe damit die Ära des Algenabkratzens beendet. Armando habe ich dabei nicht wiedergesehen, was daran liegen könnte, dass ich nun besser darauf achte, nicht zu viel Wasser in den Untersetzern der Terrassenpflanzen stehen zu lassen. Doch vielleicht hängt es auch damit zusammen, dass Armando so ein Tagedieb ist, ein Tramp, der wohl nur zufällig sein Lager in der Nähe aufgeschlagen hatte; einer dieser Typen, die lautlos auftauchen, nehmen, was sie bekommen können, und genauso schnell wieder verschwinden, wie sie gekommen sind; einer von denen, die so harmlos scheinen und dann nur Ärger machen. . . Aber was erzähle ich euch?! Ihr kennt solche Vögel doch selbst. . .

13 Gedanken zu „Armando oder die Philosophie des Algenabkratzens (Teil 4)

  1. Gitti

    Na toll ein Täuberich. Das war verblüffend. Armando hat mich bis zum Schluß in Atem gehalten und war sehr spannend.

    Antwort
  2. giftigeblonde

    Ja mich auch, ich dachte bis zu deinem Widerspruch an eine Katze, ich war mir ganz, ganz sicher!
    Endlich fertig mit der Arbeit was? Was wird das nächste was du tun musst?

    Antwort
    1. Corinna

      Ich werde den Pinsel schwingen und alles streichen, was mir unter die Finger kommt. 🙂

      Mit den Heizkörpern sind wir schon fertig. Ein paar Balkonkastenhalter, ein komisches Körberegal aus Draht und ein altes Ikea-Treppchen habe ich schon gestrichen. Im Moment schleife ich an mir überlassenen Küchenstühlen herum, die ich vielleicht aber nur für die Terrasse nehmen werde. Abgesehen davon sehe ich den Fliesenlegern beim Fliesenlegen zu. Das ist sehr befriedigend. 🙂

      Antwort
      1. giftigeblonde

        Zusehen wenn andere Arbeiten, das könnte ich auch stundenlang!
        Viel Freude mit deinen Malereien!
        Wann denkst du wird der große Moment des Umzugs kommen?

        Antwort
        1. Corinna

          Boah… gute Frage! Sagen wir mal vorsichtig: Ende September/ Anfang Oktober – aber sehr vorsichtig. Wir brauchen noch einen Maler und wir haben noch kein einziges Möbelstück bestellt, weil wir immer noch auf Endergebnisse und endgültige Maße (z.B. in unserer Winzküche) warten.

          Antwort
  3. ann53

    Richtig spannend und interessant zu lesen liebe Corinna.
    Denn schwinge selbst sehr gerne und oft den Pinsel für Malerarbeiten, Renovierung und scheinbar noch sehr viel diesbezüglich zu tun bei dir. 🙂
    Liebe Grüße, danke für deinen Besuch und einen wunderschönen Tag wünsche ich dir ♥ ☀

    Antwort
  4. janavar

    Nun habe ich alle vier Teile auf einmal gelesen und bin ganz begeistert, liebe Corinna! Du solltest vielleicht öfter Algen abkratzen?! Armando klingt nach einem netten Genossen, auch wenn er gar nicht hilft :-D.
    Viel Erfolg beim weiteren Renovieren!!!

    Antwort
  5. frauhilde

    Eine Taube, so was! *lach*
    Insofern kann ich Luigis Reaktion ein bisschen verstehen. 😉 Aber Armando scheint ein ausgesprochen hübscher Tauberich zu sein.

    Ich drücke weiterhin die Daumen, dass das Projekt Traumwohnung-einzugsfertig-machen trotz Sommers gut weiterläuft!

    Sonnige Dronnerstagsgrüßle! 🙂

    Antwort
  6. ninivepisces

    schön dass ich den richtigen Riecher hatte und erst jetzt wo alle 4 Teile vollständig sind nachgelesen habe- ich bin gespannt und drück die Daumen dass alles gut klappt und die Traumwohnung auch wirklich ein Wohntraum wird….

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s