Hotspot Apulien

Als nach Apulien ausgewanderte, hoffnungslos optimistische Normalsterbliche befinde ich mich in guter Gesellschaft von mindestens 10 anderen Frauen, die ebenfalls in Bari Deutsch unterrichten, tatkräftigen Landfrauen wie Anna, die es in die Nähe von Gallipoli verschlagen hat, und Stefan, der sich seinen Traum in der Nähe von Ostuni erfüllt hat.

Gelegentlich kommt aber auch echte Weltprominenz nach Apulien. 2012 haben Justin Timberlake und Jessica Biel bei Egnazia in der Nähe von Ostuni geheiratet. Gerard Depardieu hat im letzten Jahr ein Haus im historischen Zentrum von Lecce gekauft, um dort in aller Ruhe die Weihnachtsfeiertage zu verbringen, was ihm der Lärm aus Altstadtlokalen jedoch einigermaßen verleidet haben soll. Und aktuell macht Richard Gere die Gegend unsicher, sowie die apulischen Frauen und Männer zu Paparazzi.

Wie man gestern in der Gazzetta del Mezzogiorno lesen konnte, dreht der Hollywoodstar gerade einen Werbespot für eine japanische Getränkemarke in der Bahnstation von Tricase und unternahm mit einem Basecap erfolglos zur „Unkenntlichkeit“ verkleidet unter anderem Ausflüge ins historische Zentrum von Lecce, nach Alberobello und in die Grotten von Castellana.

Bleibt nur noch die Frage: Wann besucht ihr Apulien?

13 Gedanken zu „Hotspot Apulien

  1. prete2013

    „Bleibt nur noch die Frage: Wann besucht ihr Apulien?“

    Wir zB. in letzter Zeit immer wieder auf der Suche nach einem grossen (alten) Haus oder Landgut in der Provinz Lecce.
    Nach vielen Jahren in Ligurien hielt ich mich eigentlich für einen ausgewiesenen Experten im Bereich Hauskauf in Italien, die bisherigen diesbezüglichen Erfahrungen in Apulien geben der schlichten Weisheit „man lernt nie aus“ ein gewisses Gewicht.
    Über die Seite casa.it und Andere Immo-Seiten fanden wir ein interessantes Objekt, angeboten von verschiedenen Agenturen mit einer Spanne hinsichtlich der Preisvorstellung von über 200 Tsd.!
    Natürlich wählten wir das günstigste Angebot, besichtigten mit der it. Agentur das Haus und entschlossen uns zum Kauf. Das Angebot mit beiliegendem Bankcheck bei der Agentur deponiert harrten wir der Dinge die da hoffentlich da kommen sollten.
    Es kam die Nachricht, die Eigentümer hätten das Angebot nicht akzeptiert, da ein britischer Immo-Agent die o.e. 200 Tsd. mehr in Aussicht stellte und auch bereits einen Kunden – angeblich ein berühmter brit. Geiger – hätte.

    Na gut, Pech gehabt. 2 Monate später läutet das Telefon und der Eigentümer ist am Apparat mit der Frage ob wir noch immer Interesse hätten, dass Objekt sei nach wie vor zu haben und der berühmte Geiger offenbar ein Phantom.

    Kein Phantom war seine Preisvorstellung, der britische Immo Agent (mit Residence in Apulien) hatte ihm zwar keinen Kunden aber doch die fixe Vorstellung vermittelt, sein Objekt rechtfertige diesen Preis.
    Vermutlich wird der Mann wird noch lange warten müssen, wie auch wir offenbar noch einige Zeit suchen werden, da weder Beschreibungen noch intensives Nachfragen (ruhig, Zustand, etc.?) dazu führen die angebotenen Objekte sachlich und mit ihren Vor- und Nachteilen zu beschreiben.

    So betreiben wir derzeit einen unfreiwilligen Besichtigungstourismus, immerhin mit der Erkenntnis das Puglia wunderschön und jederzeit einen Besuch wert ist.

    Hoffe übrigens mit Ihrem Daumen und damit Ihnen würde es wieder aufwärts gehen und wünsche gute Besserung.

    Antwort
    1. Corinna Autor

      Danke für die Besserungswünsche. Dem Daumen geht es schon wieder ganz gut.

      Wir haben bei unserer Wohnungssuche auch die Erfahrung machen müssen, dass manche Leute, sobald sie Geld riechen, jegliche Objektivität verlieren. Hab‘ Geduld und halte durch! Es findet sich sicherlich auch für Dich das Traumhäuschen zum fairen Preis.

      Antwort
  2. mangoseele

    wir hatten es uns letztes Jahr überlegt, dann aber leider keine Haustauschpartner gefunden, so dass es uns dann nach Latium verschlagen hat. Aber irgendwann holen wir das nach!

    Antwort
    1. Corinna Autor

      Ja, das müssen wir unbedingt machen! Melde Dich bei mir, wenn es soweit ist. 🙂

      Ich wollte eigentlich am letzten Sonntag nach Bitonto fahren, um einen Blick auf die Kathedrale und die Altstadt zu werfen, aber da regnete es wieder Strippen. Vielleicht klappt es am kommenden Sonntag. Was darf ich denn Deiner Meinung nach dort auf keinen Fall verpassen?

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s