Frühling bei Polignano

An der Küstenstraße zwischen Cozze und San Vito bei Bari verfallen malerisch am Meer gelegen zahlreiche Trulli, die typischen Kegelbauten von Süditalien.

IMG_1336

Gerade jetzt im Frühling bieten sie ein schönes Fotomotiv – vor allem dort, wo sie nicht nur vom echten, sondern auch von einem Margeritenmeer umgeben sind.

IMG_1340

Falls ihr sie noch irgendwann fotografieren wollt, solltet ihr euch vielleicht beeilen.

6 Gedanken zu „Frühling bei Polignano

  1. notiznagel

    Hilfe, wie wurden die Trulli genutzt?
    Ach der Frühling, heute bin ich zum ersten Mal in diesem Jahr dreieinhalb Stunden geradelt. Nun spüre ich nicht nur den Frühling sondern auch mein Sitzfleisch.

    Antwort
    1. Corinna Autor

      Sie wurden als Wohn- und Wirtschaftsgebäude benutzt. Du musst Dir jeweils einen Kegel als ein Zimmer vorstellen. Meist waren die Betten eher schmale, in die Wand eingelassene Bretter. Manchmal schlief man auf einem Zwischenboden unter dem spitzen Dach. Zwischen den einzelnen, aneinander gebauten Trulli gab es Durchgangstüren.

      Ob in diesen Trulli hier jemand gewohnt hat, kann ich nicht sagen, aber die Altstadt von Alberobello besteht auf jeden Fall aus bewohnbaren Trulli. Schau mal hier: https://meinapulien.wordpress.com/2012/07/26/alberobellostadtdertrulli/

      Antwort
  2. Miu

    Wunderschöne Bilder, so ein blauer Himmel!
    Und die Nutzweise hast du ja auch schon erklärt, das hatte ich mich nämlich auch gefragt 🙂

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s