Heiliger Kitsch

Turi Sant Oronzo neben Domenico ModugnoWie selbstverständlich und eng in Süditalien der Glauben mit dem täglichen Leben verknüpft ist, zeigt dieses Fenster in der Altstadt von Turi: Der Stadtpatron „Sant’Oronzo“ steht auf einem Fensterbrett gleich neben einer Figur des in Polignano a Mare geborenen Sängers Domenico Modugno („Volare“). Ein bisschen kitschig ist es schon, aber irgendwie auch sympathisch patriotisch.

5 Gedanken zu „Heiliger Kitsch

  1. Belana Hermine

    Danke für Deine Einblicke in die italienische Kultur. Sie zeigen das Kleine, das Individuelle und nicht die allgemeinen Stereotype. Das gefällt mir sehr.

    Antwort
  2. minibares

    Wenn die Figuren nicht geklaut werden, ist es eine nette Sache.
    Jeder soll es so halten, wie er mag.
    ich finde es gut
    Liebe Grüße Bärbel

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s