Archiv für den Monat Februar 2016

Neues Hosentrauma

Vor Kurzem habe ich mich an dieser Stelle leicht abfällig über den Krempeltrend bei Hosen ausgelassen. Inzwischen haben die Designer reagiert und der Krempelei zumindest bei Fauenhosen ein Ende gesetzt. Doch was für eins!

Die Hosen der Fashionistas (Neudeutsch für „willige Opfer der Modeindustrie“) werden offenbar aktuell so verkauft, dass es aussieht, als wäre die Trägerin schon seit mehreren Jahren aus dem Kleidungsstück herausgewachsen. Die Enden der recht weit geschnittenen Beinkleider umflattern nämlich fröhlich die mehr oder weniger verhüllte Wade auf halber Höhe.

Obwohl manche klobige Botten sich lieber unter langen Hosen verstecken sollten, ist am Trend doch positiv anzumerken, dass schönes Schuhwerk, welches sich nun ruhig bis hoch über die Knöchel erheben kann, endlich gut zur Geltung kommt. Trotzdem kann ich mich des Gefühls nicht erwehren, in Baris trendiger Innenstadt einer italienischen Pumucklinvasion gegenüberzustehen.  Fehlen nur die roten Strubbelhaare. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Ich werde das beobachten!