Lieb – Lieber – Liebster Award

liebster_awardDer „Liebster Award“ geistert mal wieder durch die Bloglandschaft.

Lieber Arno, danke für die Auszeichnung. Ich lese gern Deine Beiträge zu aktuellen Themen und ein Mann, der nicht nur mit Worten, sondern auch mit dem Kochlöffel umgehen kann, hat bei mir einen Stein im Brett. Von daher beantworte ich nun Deine Fragen, möchte den Liebster-Award aber auch heute nur an einen einzigen Blog weitergeben. Mit meiner Liebe gehe ich nämlich nach wie vor nicht verschwenderisch um.

Hier also die Fragen und meine Antworten.

  1. Unterstützt Ihr Eure Blogs um besser gefunden zu werden und wenn, wie macht Ihr das?

Äh… Internettheorie? Keine Ahnung. Ich gebe die „Tags“ ein und das war’s. Wer Apulien finden will, der findet es schon. Inzwischen laufen mein Beiträge über Focaccia und Panzerotti den italienischen Schimpfwörtern den Rang ab. Offensichtlich kocht die Internetgemeinde gern Italienisch.

  1. Gibt es einen Lieblingsblog, den Ihr hier empfehlen würdet?

Siehe unten.

  1. HefeklößeVerratet mir Euer Lieblingsgericht und was Ihr damit verbindet.

Hefeklöße. Damit verbinde ich glückliche Kindertage. Inzwischen kann ich sie auch gut selbst herstellen und verbrühe mir nur noch gelegentlich die Finger.

  1. Wie sieht Euer perfekter Tag aus?

Im Moment so: Ich kann alles machen, was ich mir vorgenommen haben, ohne dass mir jemand dabei die Nerven raubt. Perfekte Tage sind so selten!

  1. Lasst Ihr Euch gerne auch mal treiben oder habt Ihr immer einen Plan?

Ich habe immer mehrere Pläne, so dass es aussieht, als würde ich mich treiben lassen.

  1. Wer inspiriert Euch im Leben?

Meine Familie zum Beispiel, viele Schreibende mit ihren Texten… eigentlich kann fast alles Inspiration sein… selbst der Weg vom Bett zur Toilette.

  1. Habt Ihr einen Sehnsuchtsort und wie lange würdet Ihr da gerne bleiben?

Nicht direkt. Ich finde viele Orte schön und an manche möchte ich auch wieder zurückkehren: in die brandenburgische Kiefernmonokultur zum Beispiel, die Kurische Nehrung, London, Edinburgh, Vilnius, Sankt Petersburg, den Grand Canyon… Aber egal wohin ich reise, ich freue mich auch immer wieder auf Zuhause. Ich denke, das wird wohl mein Sehnsuchtsort sein.

  1. Gibt es eine Sache die Ihr gerne machen würdet, aber Euch nicht traut und welche wäre das?

Es gibt total viele Sachen, die ich mich nicht traue. Aber die möchte ich auch nicht machen. Was ich machen möchte, traue ich mich auch früher oder später zu machen – und wenn es fast 10 Jahre dauern sollte, so wie mein Umzug nach Italien.

  1. Was ist Euch wirklich wichtig bei einem Mann oder einer Frau? Bitte nicht sagen Humor, sonst müsst Ihr mich vielleicht heiraten. 😉

Er muss mich glücklich machen können; auch mit Humor. (Trotzdem kann ich Dich nicht heiraten.)

   10. An welcher Stelle steht bei Euch Euer Blog in der Prioritätenliste?

Irgendwo hinter meinen Männern, Arbeit und Nahrungsaufnahme.

11. Wenn Ihr eine einzige Frage frei hättet an mich, welche wäre das? (Keine Garantie auf Antwort) 🙂

Welches Deiner von Dir geschriebenen Bücher ist Dir am wichtigsten?

Den „Liebster Award“ möchte ich an Ann von „kinderunlimited“ weitergeben. Für ihren Blog sucht sie immer wieder nach interessanten und kuriosen Fakten zum Thema „Kind“. Sehr gut gefällt mir auch ihre Reihe über Wiegenlieder aus aller Welt.

Und hier die Fragen an Ann:

  1. Was hat Dich bewogen, einen Blog über das Thema „Kinder“ zu führen?
  2. Wie motivierst Du Dich dazu regelmäßig zu bloggen?
  3. Ich kenne einige Blogs von Müttern, die über ihre Kinder und das Leben mit ihnen schreiben. Wie verhinderst Du, dass Dein Blog ins Private abgleitet?
  4. Welche Deiner Themenkreise macht Dir am meisten Spaß und gefällt Dir am besten?
  5. „Natürlich mit Kind“ oder „Kind als Karrierekiller“ – Wie ist das Leben mir Kindern dort, wo Du im Moment lebst?
  6. Was würden Deine Kinder hier über ihre Mutter schreiben, wenn sie könnten?
  7. Dein Lieblingskinderbuch ist:
  8. Dein Lieblingskinderspielzeug ist:
  9. Dein Lieblingskinderfilm ist:
  10. Was wolltest Du werden, als Du ein Kind warst, und wie weit ist Dein heutiges Leben davon entfernt oder wie nah ist es dran?
  11. Was würdest Du für Deine Kinder nicht tun?

Ich würde mich freuen, wenn Ann die Auszeichnung annehmen und meine Fragen beantworten würde. Seht auf jeden Fall mal auf ihrem bunten Sammelsurium von interessanten, witzigen oder auch merkwürdigen Fakten zum Thema „Kind“ vorbei! Es lohnt sich.

Leitfaden für die Award-Weitergabe:

Beantworte die Fragen in einem Blogpost, in dem Du den, der Dich nominiert hat, verlinkst. Erstelle dann selbst 11 Fragen und nominiere neue Blogger, die Deiner Meinung nach etwas mehr Aufmerksamkeit verdient haben und informiere sie über Ihre Nominierung.

7 Gedanken zu „Lieb – Lieber – Liebster Award

  1. kinder unlimited

    wow….nur ich ganz alleine nominiert….das hatte ich noch nie…..natürlich nehme ich es an …..und beeile mich, herzlichen Dank, Corinna!!!

    Antwort
  2. Arno von Rosen

    Vielen Dank Corinna, da sind sehr witzige Antworten herausgekommen! Mein wichtigstes Buch? Nun, erst drei habe ich veröffentlicht und auch wenn das hart klingt, die sind nicht mehr so wichtig für mich, aber ich habe noch den Abschluss der Trilogie in der Schublade und ein komplettes Kochbuch mit italienischen Menüs, welche alle noch unveröffentlicht sind. Eine sehr gute Freundin aus der Schweiz hat Zeichnungen dazu gemacht, für jedes Rezept und ich habe gekocht und fotografiert. Wenn ich keinen Verlag für uns finde wird keines der Rezepte jemals gezeigt, was wirklich schade wäre, denn ich habe fast 5 Monate dafür gebraucht und irgendwie hängt an der Kocherei mein Herzblut 😉

    Antwort
  3. kinder unlimited

    Liebe Corinna,

    ich habe mich besonders auch über die Nominierung von Dir gefreut, weil wir in gewisser Weise ähnlich unsere Kinder aufziehen. Gut, bei mir sind sie jetzt erwachsen, aber auf Deinem Blog kommen meine Erfahrungen immer wieder hoch und es scheint mir manchmal, ich komme auf einen Kaffee mal kurz vorbei und wir sitzen auf der Terrasse und geniessen die Sonne. Und jeder Deiner Besuche auf meinem Blog, ist wieder eine kleine Erinnerung, dass es mal wieder Zeit dafür wird!

    Da ich keine Liebsten Awards mehr mache, beantworte ich aber selbstverständlich Deine Fragen hier. Ist schon eine Ehrensache 😉
    also

    1. Was hat Dich bewogen, einen Blog über das Thema „Kinder“ zu führen?
    Es ist ein Thema, mit dem ich mich auskenne. Ich habe auch unterschiedliche
    Erfahrungen in verschiedenen Ländern gemacht und alles Wissen darum interessiert
    mich.
    2. Wie motivierst Du Dich dazu regelmäßig zu bloggen?
    Ehrlich gesagt, habe ich gerade einen Durchhänger, weil mich die Themen selbst
    ein wenig langweilen. Meine Motivation ist meine eigene Neugierde. Die meisten
    Dinge, die ich veröffentliche, weiss ich ein paar Tage vorher auch noch nicht!

    3. Ich kenne einige Blogs von Müttern, die über ihre Kinder und das Leben mit ihnen
    schreiben. Wie verhinderst Du, dass Dein Blog ins Private abgleitet?
    Ich versuche Fakten zu bieten, schreibe eigentlich nicht über mich, aber so manches
    Thema berührt mich schon persönlich. Privat sind meist mehr meine Kommentare.

    4. Welche Deiner Themenkreise macht Dir am meisten Spaß und gefällt Dir am besten?
    Ich mag die Schlafliederserie oder Fun Facts.

    5. „Natürlich mit Kind“ oder „Kind als Karrierekiller“ – Wie ist das Leben mit Kindern dort, wo
    Du im Moment lebst?
    Absolut „Natürlich mir Kind“….und das habe ich in jedem anderen Land so erlebt ausser
    in Deutschland!

    6. Was würden Deine Kinder hier über ihre Mutter schreiben, wenn sie könnten?
    Wahrscheinlich, dass ich liebevoll bin, manchmal nervig, lustig, bei Hausaufgaben sehr
    nützlich, sportlich, gut aussehend für mein Alter (welche Frau hört das nicht
    gern?????*seufz*;-)

    7. Dein Lieblingskinderbuch ist:

    Are you my mother? Ich weiss nicht, ob es das auf deutsch gibt. Ein kleiner Baby Vogel
    fällt aus dem Nest und fragt jeden, den er trifft, ob er seine Mutter wäre…..Ich habe das
    Buch soooooooooo gern vorgelesen.
    Mir selbst hat Pippi Langstrumpf gut gefallen, so gut, dass ich die meiste Schulzeit in der
    Ecke stand.

    8. Dein Lieblingskinderspielzeug ist:
    Sand !!!

    9. Dein Lieblingskinderfilm ist:
    Finding Nemo, aber nicht wegen Nemo sondern wegen der Haie Bruce, Chum und
    Anchor (die keine Fische mehr fressen wollen und in eine Selbsthilfegruppe gehen)

    10. Was wolltest Du werden, als Du ein Kind warst, und wie weit ist Dein heutiges Leben
    davon entfernt oder wie nah ist es dran?
    Ich wollte Lehrer werden, wurde ich auch, gefiel mir aber nicht. Die Schüler schon, das
    System und die Möglichkeiten nicht. Es hat mir geholfen, die Schulzeit meiner Kinder zu
    überleben !
    11. Was würdest Du für Deine Kinder nicht tun?
    Sie in die moralische Abhängigkeit bringen, sich später um mich kümmern zu müssen,
    wenn ihr Lebensplan sie in andere Länder treibt.

    Das war schwierige Arbeit und eigentlich der persönlichste L:A., den ich bisher beantwortet habe.

    Liebe Grüße, Ann

    PS: Dafür komme ich eben noch häufiger auf einen Kaffee vorbei und vielleicht Cannoli ;-))

    Antwort
    1. Corinna Autor

      … also eine der Bars in unserer Nähe macht Cannoli, denn der Inhaber hat sizilianische Wurzeln. Wenn es Dich mal hierher verschlagen sollte, dann treffen wir uns real auf einen Kaffee und Cannoli auf der Terrasse! 😉

      Antwort
      1. kinder unlimited

        Na klar machen wir das….ich habe Cannoli in New York kennen- und liebengelernt, da sind die Italiener noch Italiener 😉

        Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s