Die Krux mit der Zweisprachigkeit

Mein Sohn hat gestern zum ersten Mal „Mama“ gesagt. Eindeutig. Mehrmals. Oder war es „mamma“?

Keine Ahnung. Ich habe trotzdem freudig irgendwas geschrien – ich glaub‘ auf Italienisch – und ihn abgeknutscht. Bin immer noch aufgewühlt wie das Meer im Moment.

21 Gedanken zu „Die Krux mit der Zweisprachigkeit

    1. Corinna Autor

      Es gibt immer einen Grund. Ich brauche ihn nur anzusehen und schon hab‘ ich einen. Hätte nie gedacht, dass ich mich mal so unbeherrscht emotional benehmen würde. Muss der italienische Einfluss sein.

      Antwort
  1. Waltraud und Frank

    Corinna Du hast ihn richtig verstanden. Die klare Aussprache kommt mit der Zeit.

    Antwort
    1. Corinna Autor

      🙂 Ja, er wird schon noch richtig plappern lernen. Im Moment macht er überwiegend alles mit „dadada“ in verschieden Tonlagen und Lautstärken.

      Antwort
  2. Gitti

    Gut das er spricht. Mama ist der beste Anfang. Der Schatz wird schon wissen und ihr werdet es lernen zu wissen , was er sagt. Und siehe obere Zuschrift das mit der Aussprache wird schon noch.

    Antwort
  3. Margit

    Dein Herz hat schon richtig verstanden.Das hat nichts mit dem Verstand zu tun, einfach drüber freuen 🙂

    Antwort
  4. Beatrix Schlinkmann

    Wie schön! Das sind die Glücksmomente die man nie mehr vergisst! Da zählen
    die schlaflosen Nächte nicht mehr.
    Ob das erste Lächeln, das erste Wort, der erste Satz, die ersten Schritte – bis hin zur ersten Liebe! Es ist was wunderbares Mama zu sein.
    Viel Freude – Beatrix

    Antwort
  5. Friederike

    ja, in solchen Augenblicken kann man dahinschmelzen…
    genieße die Zeit, wo er so klein ist!
    Ich habe damals übrigens ein „Wörterbuch“ geschrieben mit allen neuen Wörtern, die der Junior von sich gegeben hat. Und mit meiner Erklärung dazu 😉
    (Ich hatte übrigens schon in der Schwangerschaft mit einem Baby-Tagebuch begonnen und es jahrelang weitergeführt), lg

    Antwort
    1. Corinna Autor

      Das mit dem Tagebuch war eine gute Idee. Meine beste Freundin hat mir ein Babytagebuch für die ersten drei Jahre geschenkt. Da ist das Datum schon vorgetragen, man ergänzt nur noch das Jahr und dann schreibe ich in Wortfetzen das Neueste in der Entwicklung auf. Ein persönliches Tagebuch führe ich inzwischen recht unregelmäßig, aber kontinuierlich schon seit meinem 15. Lebensjahr. 🙂

      Antwort
  6. Belana Hermine

    Knuddeln ist sprachfrei. Und das ist gut so. Und ob nun Mama oder Mamma – er hat sich explizit an Dich gewendet. Und darüber kannst Du Dich auch ganz sprachfrei freuen 😉

    Antwort
    1. Corinna Autor

      Mache ich auch, aber das war ein ganz besonderer Moment. Normalerweise wendet er sich mit einem Lächeln an mich… und das ist auch ganz speziell. 🙂

      Antwort
    1. Corinna Autor

      Ja, das denke ich auch. Wenn er ein richtiger Italiener wird, dann wohl sogar ind en nächsten mindestens 35 Jahren. 😉

      Antwort
  7. Elena

    Ist doch ganz gleich, ob er`s italienisch oder deutsch gesagt hat – Du freust Dich überschwänglich – und teilst uns das auch mit.. 🙂
    Und der geknuddelte Davide denkt sich vielleicht: meine Mamma ist die liebste Mama.

    Antwort
  8. Pingback: kenn ich doch irgendwo her! | Mauletti - frisch aus Italien

  9. Nina Ryschawy

    Ich weiß noch, wie ich mich gefühlt habe, als mein kleiner Sohn erstmals „Mama“ gesagt hat. Niemals hätte ich gedacht, dass mich ein Wort in solche gefühlsmäßigen Hochlagen katapultieren könnte. Heute ist er schon 3,5, plappert wie ein Weltmeister und erklärt mir die Welt.

    Antwort
    1. Corinna Autor

      Wie süß! Ich freue mich schon auf diese Momente! Kinder erklären die Welt am verständlichsten. 😉

      Alles Gute für Dich und Deinen Kleinen!

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s