Irgendwie romantisch

Weidende Schafe zwischen Triggiano und Bari – Sie müssen sehr genügsam sein, denn auf der braunen, umgepflügten Erde sieht man kaum etwas Grünes.

Apulien hat sehr viel Ursprüngliches, so darf es beispielsweise niemanden verwundern, wenn plötzlich Schaf- oder Kuhherden den Weg oder gar die Straße kreuzen. Vermutlich ist das Schäferleben auch in Italien nicht halb so romantisch, wie es bei einem Sonnenuntergang an einem warmen Spätsommertag aussieht, aber ich musste es trotzdem festhalten.

Sonnenuntergang hinter Olivenbäumen und friedliche Schafe – idyllisch oder?

4 Gedanken zu „Irgendwie romantisch

Schreibe eine Antwort zu B Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.