Schnell mal nach Oz

Nicht weit von unserer Wohnung liegt dieser kleine Olivenhain, der zurzeit mit einem spektakulären Mohnfeld aufwartet. Unweigerlich fühlte mich mich bei diesem Anblick an Dorothy und das Feld mit dem Schlafmohn erinnert. Meinem Sohn Davide werde ich die Geschichte in naher Zukunft als „Der Zauberer der Smaragdenstadt“ vorlesen – eines meiner geliebten und abgeliebten Kinderbücher, die mit mir nach Italien ausgewandert sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

11 Gedanken zu „Schnell mal nach Oz

  1. Josef Goritschnig

    Wunderschön diese Mohnfelder. Man kriegt Sehnsucht nach dem Süden. Hoffentlich dauerts nicht allzulange bis wir wieder nach Italien dürfen.

    Antwort
  2. Frank Endler

    Die Farben der Natur sind wunderschön. Im Moment blühen an den Oderhängen
    die gelben Adonisröschen in voller Pracht und wirken ebenfalls magisch.

    Antwort
  3. Marion Schnapp-Enderes

    Liebe Corinna,
    jetzt lese ich deinen Blog schon eine ganze Weile, da wird es doch einmal Zeit, sich vorzustellen. Mein Name ist Marion und ich lebe mit meinem Mann, meiner Tochter Eva und zwei Hunden in Ostfriesland, also hoch oben im Norden. Vor etwas über einem Jahr haben wir uns in ein Häuschen in Apulien schockverliebt und uns dort ein zweites Zuhause geschaffen. Deine Erzählungen haben mich die ganze Zeit begleitet, mal informiert, mal amüsiert und immer wieder die Sehnsucht geweckt, ganz bald wieder gen Süden zu ziehen. Heute sah ich deine Fotos der Mohnblumenfelder und ich kann dich nur bestätigen, diese blühenden Felder sind wirklich märchenhaft. Im letzten Frühjahr stand ich mit meiner Eva noch hüfthoch in den Blumen. Jetzt zu den traurigen Coronazeiten können wir nur davon träumen, bald wieder die Koffer packen zu dürfen. Bis es soweit ist, lese ich einfach weiter fleissig deinen Blog und schon morgen – teste ich dein Crostatarezept! Ich freue mich schon auf deine nächsten Berichte und wie wir hier inzwischen immer sagen: Bleib gesund! Deine Marion von einem anderen Ende des Kontinents

    Antwort
    1. Corinna Autor

      Liebe Marion,

      ganz herzlichen Dank für deine schönen Zeilen. Ich freue mich sehr, dass dir meine Berichte aus Apulien gefallen und einen weiteren Apulienfan kennenlernen zu dürfen. Ich hoffe, im nächsten Jahr könnt ihr wieder ganz viel Zeit in eurem zweiten Zuhause verbringen!

      Viele Grüße in den den rauhen Norden!
      Corinna

      Antwort

Schreibe eine Antwort zu Friederike Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.