Die Blätterteigfrage

Ich bin ja eher keine Anhängerin der „Früher war alles besser“-Fraktion, aber Blätterteig war bis vor COVID bei uns noch viereckig. Er ließ sich glanz leicht in kleinere Rechtecke schneiden, um daraus Apfeltaschen zu falten. Neuerdings ist Blätterteig in unserem Supermarkt nur noch rund erhältlich. Die Ecken fehlen, doch der Preis ist der gleiche geblieben. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Jedenfalls bekomme ich jetzt nur noch vier recht große Apfeltaschen aus einer Packung Blätterteig. Wegen meines fortgesetzten Lamentierens bedachte mich Luigis experimentierfreudige Cousine Maka, die uns schon so manches leckere Rezept verehrt hat, seit Tante Anna uns wegen ihres krankheitsbedingten Umzugs ins Altenheim nicht mehr als großfamilienversorgende Küchenfee zur Verfügung steht, mit einem Rezept für eine Rucola-Quiche mit Tomaten, bei der ein runder Blätterteig für eine runde Auflaufform ideal ist. Schon kann man nicht mehr meckern.

Dass sich dieses Gericht auch noch als so lecker und einfach zuzubereiten herausstellte, hat dafür gesorgt, dass schon der nächste runde Blätterteig im Kühlschrank lagert. Dabei sind die Hauptzutaten Rucola und Kirschtomaten praktisch immer bei uns im Haus, bzw. auf der Terrasse zu finden. Wirklich praktisch.

Wer Rucola mag, sollte die Quiche unbedingt probieren. Wir haben auf jeden Fall ein neues Lieblingsrezept.

Und wer Lust hat, darf auf dem Bild mit den Rucolablüten gern das fleißige Bienchen suchen. Diese knallgelben Bienenmagneten sind übrigens auch essbar und peppen nicht nur optisch Blattsalate auf. Unsere Basilikumblüten locken hingegen kleine Schmetterlinge an. Wer einen findet, darf ihn behalten.

Herbstliche Grüße aus der Küche!

C.

11 Gedanken zu „Die Blätterteigfrage

  1. Anna C.

    sehr fein! Alternativ würde sich der Quarkblätterteig anbieten, der geht meines Wissens auch mit Ricotta anstelle von Quark.

    Antwort
  2. Anke

    Torta salata! 😋 Immer auch eine praktische und leckere Idee zum Aperitivo wenn Gäste kommen. Leider darf ich kein Rucola reintun, das mögen gewisse Mitbewohner nicht.
    Mir ist noch gar nicht aufgefallen, dass es die eckigen Teige nicht mehr gibt. Muss ich mal drauf achten. Die waren ideal zum Füllen (Schinken, Käse …) und Aufrollen, backen und danach in Scheiben schneiden. Saluti aus dem „hohen“ Norden! Anke

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.