Was (ver) schenkt man in Süditalien zu Weihnachten? – 1

Eine schöne, aber leider mit den praktizierenden Menschen fortgeschrittenen Alters aussterbende Tradition, ist das Verschenken von Fresskörben. In diesem Jahr ist es nur noch einer, der den Weg zu uns gefunden hat. Daher habe ich schnell ein Foto gemacht.

Was findet man also in so einem Korb in Apulien? Pasta natürlich. Und Wein. Dann den traditionellen Weihnachtskuchen „Panettone“, der weit entfernt an den deutschen Christstollen erinnert. Des Weiteren Schinken oder Salami, manchmal auch eine besondere Pastasauce, auch Kekse und Schokolade und heute in unserem Korb sogar Marmelade. Damit hat man schon mehr als die Bestandteile einer Festtagsmahlzeit zusammen.

Appetitliche Weihnachten!

7 Gedanken zu „Was (ver) schenkt man in Süditalien zu Weihnachten? – 1

  1. Arno von Rosen

    In den letzten Jahren bringen mir Freunde Fresskörbe mit, weil sie wissen, wie sehr ich gutes Essen schätzen, aber insgesamt ist es auch in Deutschland rückläufig, was ich sehr schade finde! Dir und Deiner Familie wünsche ich eine zauberhafte Weihnachtszeit …

    Antwort
    1. Corinna Autor

      Das kann ich gut verstehen. Bei dir passt so ein Fresskorb wirklich gut als Geschenk. Das Schöne daran ist auch, dass man mal etwas probiert, was man sonst vielleicht gar nicht kaufen würde.

      Auch dir und den Deinen ein wunderbares Fest! Corinna

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.