Schlagwort-Archive: Herbst

Vogelwolken

Strandabschnitt bei Torre Guaceto
Ganz im Hintergrund erkennt man auf einer
Landzunge den ehemaligen Küstenwachturm

Der überwiegende Teil der Apulier liebt sein Meer vor allem im Sommer, was man daran erkennt, dass sich die Städte leeren und Ferienwohnungen, bzw. Ferienhäuser in Meeresnähe schlagartig ausgebucht sind.

Ich liebe das Meer von September bis Mai, denn da ist es umgekehrt. In der Stadt findet man keine Parkplätze mehr. Dafür grüßt man sich im Aufeinandertreffen am Strand, obwohl man sich nicht kennt. Aber es wäre auch merkwürdig, auf der sandigen Weite ganz still und ohne Gruß aneinander vorbeizugehen.

Letztes Wochenende zog es uns mal wieder ins Naturschutzgebiet nach Torre Guaceto. Bei Sonnenschein, mäßigem Wind und vielleicht zehn Autos auf dem Besucherparkplatz von „Punta Penna Grossa“ beindruckten uns bei diesem Besuch witzige Felsformationen, die wie Skulpturen aus auf dem Strand empor ragten. Aber vor allem hatten es uns die riesigen Vogelschwärme, die immer wieder minutenlang über uns hinwegfegten, angetan. Die steppenähnliche Macchia, die hier am Meer beginnt, und das sich anschließende Feuchtgebiet bilden nicht nur ein wichtiges Brutgebiet für Wasservögel wie Regenpfeifer, Blesshühner, Austernfischer oder Rohrdommeln, sondern auch ein Transit- und Überwinterungsgebiet für viele Zugvogelarten.

Ich glaube, die schwarzen Wolken am Samstag waren Stare, die hier zu Millionen den Winter verbringen sollen. Bei diesem tollen Panorama kann man das auch verstehen, oder etwa nicht?