Schlagwort-Archive: Literatur

Armando oder die Philosophie des Algenabkratzens (Teil 2)

(Teil 1 hier)

Überhaupt kommen mir zahlreiche Gedanken, während ich die immer gleichen Bewegungen ausführe, die meinen Spachtel über die Fliesen kratzen und Algenhäufchen vor sich auftürmen lassen. Mit jeder Spachtelbreite Hellgraus, die unter der Algenschicht auftaucht, wird DIE Terrasse ein Stück mehr MEINE Terrasse. Zweihundert Quadratmeter meiner Terrasse habe ich auf diese Art und Weise schon gereinigt. Zweihundert Quadratmeter Gedanken. Da kommt ganz schön was zusammen; auch ganz schön viel Unsinniges. Zum Glück habe ich das Meiste schon wieder vergessen, denn ich leide an sherlockholmesischer Selektion und merke mir nur Dinge, die mich wirklich interessieren. Aber ich erinnere mich noch daran, dass sich meine Gedanken zuerst hauptsächlich darum drehten, wie viel ich bereits geschafft hatte oder wie viel noch vor mir liegen mochte. Ungefähr ab dem zwanzigsten Quadratmeter wurde diese Angelegenheit dann belanglos und die Terrasse zu einem algenbewachsenen Fliesenmeer, dessen Ende ich einfach nur irgendwann erreichen musste.

Weiterlesen