Schlagwort-Archive: Reisetipps

Die Dinos sind los

Wer dieser Tage am Messegelände von Bari entlangfährt, dem wird am Eingang Via Giuseppe Verdi garantiert ein buntes Gewimmel an Kindern auffallen, Möglicherweise werden sie Plastik- oder Stoffdinosaurier mit sich führen oder, so wie unsere Kinder, wartend über ein Buch gebeugt sein und fachsimpeln. Was ist passiert? Ganz einfach: In Bari sind die Dinosaurier los.

Während man sie in Apulien seit Jahrmillionen hauptsächlich als Fossilien oder in Form ihrer Fußabdrücke antraf, brüllen und röhren die Urzeitriesen schon seit dem 22. Oktober in Messehalle 20 so laut, dass man das vergnügte oder ängstliche Quietschen von Kinderhorden dahinter kaum wahrnehmen kann. Die südamerikanische Firma Aurea Exebitions hat mit ihrer Ausstellung „Living Dinosaurs“ hier die Creme della Creme der Dinowelt versammelt: vom schrecklichen Tyrannosaurus Rex über den gemütlichen, aber enormen Triceratops, den majestätischen Brachiosaurus, agilen Raptoren bis hin zu flügelschlagenden Flugsauriern. Mit einem Mastodon, einem Riesenhirsch (Megaloceros) und einem Säbelzahntiger finden sich auch ein paar Teenager der Urzeit in dieser Ausstellung wieder.

Alle Tiere bewegen Kopf, Schwanz oder andere Körperteile und wecken dadurch immer wieder die Neugier der Besucher. Währenddessen ertönen aus Lautsprechern gruselige Dinosauriergeräusche. Natürlich kommt auch die Didaktik nicht zu kurz: Kleinere Informationstafel klären über Namen, Vorkommen auf, zeigen ein paar Fakten wie Größe und Art. Außerdem wird die Bedeutung des Namens auf Italienisch genannt. Große, farbige und beleuchtete Informationstafeln erklären Wissenswertes zur Epoche – leider nur auf Spanisch und Englisch. Dass man keine Italien-Englische Version hergestellt hat, hat mich verwundert, könnte diese Ausstellung doch leicht durch ganz Italien touren.

Kleine Paläontologen finden außerdem einen Tisch am Ende der Ausstellung, wo mit Pinseln Fossilien freigelegt werden können. Auch gibt es Tische mit Stiften und Vorlagen zum Ausmalen.

So haben wir uns als Gruppe von 7 Familien mit insgesamt 11 Kinder über eine Stunde gut unterhalten. Eine Freundin Davides wollte den 3D-Film ausprobieren, riss sich jedoch nach ganz kurzer Zeit den Visor herunter, weil ein angreifender Dino für 6jährige Kinder vielleicht doch ein bisschen zu viel des Guten ist. Größere Kinder haben dabei sicher mehr Spaß.

Noch bis zum 15. Januar ist der Besuch der Ausstellung mit Maske und Green Pass oder COVID Test möglich. Die Karten an der Kasse kosten 10,00 Euro für Erwachsene und 8,00 Euro für Kinder. Der 3D-Film ist extra zu bezahlen (3,00 Euro).

Mehr Dinosaurier in Apulien gefällig? Dann hier:

BOSCOSAURO, SS 96 – km 93,500 Contrada Censo, 70022 – Altamura – BA; Kinder ab 5 Jahren 6,00 Euro, Erwachsene 8,00 Euro, https://www.boscosauro.it

PARCO DEI DINOSAURI, Via Conversano 159, Castellana Grotte, Tel.: 080 4961410, www.ilparcodeidinosauri.it