Archiv für den Monat September 2013

Schweinepest – Auflösung des Rätsels

Ich gebe zu, es war schwer – vor allem wenn man die 90er Jahre des letzten Jahrhunderts noch nicht bewusst erlebt hat und auch nicht weiß, was „sieben“ auf Italienisch heißt. Doch Daniela von den „Weichen Welten“ hat die richtige Lösung gewusst. Ganz eindeutig zeigt das Bild „eine schwedische Popgruppe“ (Lösung A).RockSette

Weiterlesen

Drei erfolgreiche Gegenmaßnahmen bei Schweinepest und ein Rätsel

In meinem vorletzten Beitrag habe ich beschrieben, wie sich ein englisches Schwein nebst seiner Familie der Pest gleich in ganz Italien ausgebreitet hat. Inzwischen wird „Peppa Piecke“ („Peppa Pig“) nicht nur viermal des Tags auf Italienisch, sondern auch noch zweimal auf Englisch ausgestrahlt. Diese Schweinisierung des Alltags kann man so nicht einfach hinnehmen. Also habe ich Gegenmaßnahmen ergriffen.

Weiterlesen

Preisverleihung III – Meiner ist der Beste

bestblogawardSchon im März wählte Jana, eine junge Deutschlehrerin, die den eigenen Worten nach dereinst ausgezogen war, um eine echte Istanbullu zu werden, „Mein Apulien“ zu einem ihrer liebsten Blogs, wofür ich mich an dieser Stelle noch einmal herzlich bedanken möchte.

Weiterlesen

Schweine-Invasion in Italien

Möglicherweise seid ihr Erziehende oder Miterziehende von Kindern im Alter zwischen drei und acht Jahren. Falls nicht, seid ihr vielleicht mit Personen, die Kinder in diesem Alter haben, bekannt, befreundet oder sogar verwandt. Auf jeden Fall wisst ihr, wovon ich schreibe, wenn ich auf das verhängnisvolle Wirken von TV-Sendungen auf kleine Kinder, deren Familien und Freunde – ach, was! – auf die ganze Nation oder wahrscheinlich sogar die ganze Welt, zu sprechen komme. Ich nenne nur ein Beispiel: Teletubbies… und höre bereits die Groschen fallen, sehe Hände sich ohnmächtig gen Himmel richten und kann mir vorstellen, dass viele Eltern froh sind, dass ihre Kinder bereits einen eigenen Fernseher besitzen, bei dem man nicht mehr wissen muss, was genau darauf läuft.

Weiterlesen

Preisverleihungen II – Von Stöckchen

Ich nehme dieses “Stöckchen” einfach mal in meine Beitragsreihe „Preisverleihungen“ auf, auch wenn es gar kein richtiger Preis ist, sondern nur ein virtuelles Stück Holz, das der Frau Hilde an den Kopf geworfen wurde, weswegen sie es dann nach vier Beiträgen auf ihrem Blog freundlicherweise weiter an meinen Kopf geworfen hat, wo es zum Glück ohne größere Schäden zu hinterlassen, am original brandenburgischen Dickschädel abgeprallt und auf die Erde gefallen ist.

Weiterlesen