Über

. . . mich:

Ich habe im Juli 2012 mehrere Tausend Kilometer zwischen mich und meine alte Heimat gebracht, indem ich aus der brandenburgischen Provinz Deutschlands in einen Vorort der apulischen Landeshauptstadt Bari gezogen bin, um hier mit meinem Lebensgefährten Luigi die Abenteuer Spracherwerb, Jobsuche, Wohnungskauf und Familiengründung anzugehen.

Mit der Sprache klappt es inzwischen ganz gut. Arbeit habe ich als Freiberufliche Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache gefunden. Den Wohnungskauf haben wir hinter uns gebracht, werden aber voraussichtlich auch noch während der nächsten 10 Jahre immer wieder Verbesserungen an der Traumwohnung vornehmen.  Und mit der Geburt unseres Sohnes Davide im Sommer 2015 ist auch das Vorhaben „Familiengründung“ abgeschlossen. Für Verwandte, Freunde und alle anderen Interessierten schreibe ich natürlich trotzdem weiterhin auf „Mein Apulien“ über alles, was mich apulienmäßig bewegt und was ich für mitteilenswert halte.

. . . meine Interessen:

Ich bin Schreibende aus Leidenschaft. Außerdem lese ich viel, meistens mehrere Bücher gleichzeitig, und rezensiere sie als freie Mitarbeiterin bei Buchwurm. Als unverbesserlich vorsichtige Optimisten setze mich für die Kinderschutzorganisation PLAN International ein, indem ich nicht nur 2005 ein Patenkind im Benin übernommen habe, sondern auch schon seit langem ehrenamtlich Patenbriefe übersetze. Darüber hinaus bin ich eine aufgeweckte Frohnatur, Katzenfan, Hundenärrin, liebe Pflanzen und Gärten und habe auf Musik bezogen ein offenes Ohr für alles Melodische.

56 Gedanken zu „Über

    1. Iris Bichlmaier

      Glückwünsche für deine schöne Seite, ich lebe seit 2007 in Apuliien , auch in ein Vorort von Bari, wer weiss klappt es sich mal kennenzulernen?

      Antwort
  1. tahmineh

    Wunderschöne Bilder und interessante Details (wenn man in einem Land lebt, hat man ja in der Regel auch viel mehr Einblicke in all das, was einem als Tourist gemeinhin verborgen bleibt. Irgendwie habe ich jetzt direkt Lust, auch einmal durch Süditalien zu reisen…

    Antwort
  2. Friederike

    Ach Apulien, wir waren vor 1 Jahr Ende Febr. in Apulien und haben uns besonders ins Salento und Lecce verliebt. Ich muss deinen Blog, den ich heute erst entdeckt hab, jetzt ganz genau lesen!!!
    lg

    Antwort
    1. Corinna Autor

      Hallo Friederike,

      Lecce steht ganz oben auf meiner Liste für Frühlingsausflüge. Ich lese gerade ein Buch, das vielleicht auch ein Lesetipp für Dich sein könnte „Aller Anfang ist Apulien“ von Kirsten Wulf. Die Handlung spielt in Lecce. 🙂

      Viele Grüße,
      Corinna

      Antwort
      1. Friederike

        danke für den Tipp! Ich hab´s mir gerade bestellt und gleich ein weiteres Apulien-Buch, das ich schon länger wollte: Zementfasern von Mario Desiati, da geht es um apulische Emigranten.
        lg

        Antwort
    1. Corinna Autor

      Das war ganz einfach: Luigi und seine Familie leben schon seit Generationen in und um Bari. 🙂 Natürlich hat auch in Italien alles seine Licht- und Schattenseiten. Aber ich sehe mehr Licht als Schatten. Es ist tatsächlich sehr schön hier.

      Antwort
  3. Anna

    Liebe Grüße vom Lande – ich bin mit meinem (einheimischen) Liebsten auch vor 1,5 Jahren hier angekommen. Wir sind in der Nähe von Gallipoli auf dem Lande und bauen gerade.
    Nun stöber ich mich durch Deinen Blog und freu mich sehr, Dich entdeckt zu haben!
    Ich blogge auch, es verbindet einen doch mit der alten Heimat und der Muttersprache, die wir beide ja hier nicht mehr sprechen ^^
    Ja, Süditalien hat sein Für und Wider, aber unterm Strich bin ich hier angekommen und lebe viel intensiver. Die Arbeit macht Freude, meine Hunde und Hühner und der Garten auch, das Essen ist fantastisch und das Meer um die Ecke – was will man mehr.
    Probleme gibts überall, aber bei Sonne und salziger Luft und frischen Früchten auf dem Tisch lässt sich alles besser aushalten als im regennassen und kalten Lande damals..

    Wenn Du Lust hast auf einen Emailplausch (und Zeit) – ich freu mich!
    Anna

    Antwort
    1. Corinna Autor

      Oh, wie schön! Es freut mich, dass Du Dich bei mir gemeldet hast. Da wir über Ostern in Deutschland sein werden (offensichtlich machen wir dann Winterurlaub), schreibe ich Dir Mitte April auf jeden Fall mal eine längere Email. Bis dahin sind mir sicherlich eine Menge Fragen eingefallen. Bis dahin schmökere ich mich mal durch Deinen Blog Du hast ja ein gutes Jahr Erfahrungsvorsprung. Ich finde es schön, dass Du auf dem Land leben kannst!!! Allein schon wegen der Tiere. Luigi ist ja ein Stadtmensch, aber wer weiß, was in unserem Leben noch alles passiert. 🙂 Bis bald! Corinna

      Antwort
    2. Beatrix Schlinkmann

      Hallo! Wir wollenl auch im kommenden Jahr nach Apulien ziehen. Kannst Du mir helfen? Sind zwar nicht die Jüngsten, aber unser Herz schlägt für dieses wunderschöne Land.
      Auf ne E-mail würde ich mich freuen – Beatrix

      Antwort
    3. Stefan

      Hallo Anna Hallo Corinna… ich freue mich sehr über eure Beiträge.
      Nächste Woche geht es los nach Apulien – Nardo – genauer gesagt . Ich suche das Netz durch für Sehenswürdigkeiten und Plätze die ich gerne besuchen würde leider habe ich nur eine Woche Zeit . Jemand hat mir von einem Dorf erzählt in dem es viele Leinenwebereien gibt – leider weiß ich nicht mehr wer es mir mal erzählt hat 🙂 und wo das Dorf liegt bzw. wie es heißt – wisst Ihr was ? bzw. habt ihr mir ein paar gute Tipps …. habe leider nur diese eine Woche Zeit um mir einen Eindruck zu machen – letztes Jahr habe ich die Küste ab Otranto bis leuca gemacht ( leider auch nur eine Woche ) und diese Jahr mal Nardo hoch und runter . War vor 35 Jahren schonmal in Lecce und war letztes Jahr komplett begeistert von der wahnsinnigen Veränderung… für Lecce nehme ich mir dieses Jahr auch nochmal länger Zeit
      Grüße vom Bodensee nach Apulien und vielen Dank vorab für eure Tipps 🙂

      Antwort
  4. mianele

    Mir gefällt dein Blog sehr gut und auch dass du selber schreibst. Ich bin gleich mal auf deine Autorenseite gegangen, die wirklich toll ist, dass ich sicher ab und zu dort die Kapitel lesen werde 😉

    Antwort
  5. KarlHeinz Karius

    Die WortHupferl-Fee und ich haben uns sehr gefreut,
    dass sich unsere Wege kreuzten.
    DANKE für den netten Kommentar,
    meine Lao Ola-Welle zum schönen Blog
    und alles Liebe aus dem Zentrum der Spätzleskultur!
    KarlHeinz

    Antwort
  6. phialoid

    Hallöchen Corinna,
    ich wollte dir mal schreiben, weil ich auch ab und zu in deinem Blog vorbeischaue. Mama berichtet ja immer ganz begeistert von neuen Artikeln. Ich finde deine Alltagserzählungen Klasse, schön bildlich und mit viel Humor. Inzwischen habe ich mir auch ein Konto zugelegt, damit ich mal ordentlich kommentieren kann und als ich schon dabei war, hab ich einfach auch einen Blog eröffnet. So kann’s gehen. 🙂

    Man liest sich in Zukunft hoffentlich öfter mal.
    Alles Liebe, Sophia

    Antwort
  7. Susann Franke

    Guten Tag. Ich habe eine Frage bezüglich Ihrer Internet-Seite als Autorin. Dort wollte ich Ihnen eine Anfrage stellen, die Seite wurde aber nicht gefunden. Existiert sie nicht mehr? Und zu Ihrem Blog hier ein großes Kompliment. Ich lese mit Begeisterung von Ihren Erlebnissen. Im September war ich in Apulien und habe Feuer gefangen von diesem tollen Fleckchen Erde.

    Antwort
    1. Corinna Autor

      Hallo Susanne,

      ich habe das gerade geprüft und alle Seiten, die ich angeklickt habe (inklusive des Gästebuchs) haben sich ganz normal geöffnet. Ich schreibe Ihnen eine Email. So können Sie mir Ihre Frage direkt stellen.

      Vielen Dank für das schöne Kompliment.

      Corinna

      Antwort
  8. Max

    Schöner Blog, danke für viele Anregungen!

    Nun aber eine ganz konkrete Frage: Wo finde ich Lyrik, Gedichte und Aphorismen aus und über Apulien?

    Antwort
  9. Andrea

    Hallo Corinna habe vorgestern deinen Blog entdeckt…und was soll Ich sagen…Er hat mir die Ostertage ganz ohne Kalorien versüßt…weiter so…
    Bin im Oktober für eine Woche wieder in Apulien und freue mich schon sehr.Wünsche Dir und deinen Lieben alles Gute
    Andrea

    Antwort
  10. kirsten

    Liebe Corinna,
    „Tanz der Tarantel“, mein nächster Apulien Krimi erscheint im Juni. Eine Leseprobe gibt es seit gestern schon auf vorablesen.de. Hast du Lust zu rezensieren? Dann schreib mir mal deine Adresse, ich lass dir ein Exemplar zuschicken.
    Sehr herzlich aus Genua
    Kirsten

    Antwort
  11. alex

    Hallo Corinna! Dein fröhlicher Block gefällt mir! Wir alte (70 und 58) Globetrotter lieben die Ursprünglichkeit, die Natur und die herrlichen alten Städtchen in Apulien!

    Food, Art, Natur und die Sprache alles akumuliert sich hier in harmonischer Weise! Dein Block ist wirklich unterhaltsam und ich Alex (Ehefrau von Klaus) habs irgendwie nie mit meinem Block livingApulia geschafft! Du gibst mir einen neuen Pusch mit Deiner Aktivität! Aber für heute parliere ich lieber mit Dir! Wir leben auf dem Lande zwischen Martina Franca und Ceglie Messapica! Vor 9 Jahren entdeckten wir dieses Fleckchen Göttlichkeit während einer Sommerwoche im Juni begleitet von unseren Kids, heute 32 und 30. Sie waren gerade wieder hier über Weihnachten und lieben es über alles, beide leben unverheiratet in London! Sie sind sehr entertaining und wir schiessen Fotos und Filme ohne Ende! Der Schneespass Sylvester und Neujahr war herrlich! Noch am 2. habe ich einen Spaziergang im hohen Schnee gemacht, bis fast zu den Knien bin ich versunken in Begleitung von den reichlich vorhandenen Wildhunden und beim Anblick des Sonnenuntergangs über Olivenhaine schauend auf die Ebene des Salento blickend! Hui hört sich ja ganz poetisch an! All diese Fotos sollten in den Block, versuche es mal mit Instagram! Also ich finde es toll, wie Du Dich Deines italienischen Lebens erfreust! Gestern Abend waren wir in Mola di Bari in unserem Lieblingslokal bei Bruno „La Lampada“. Es war noch früh gegen 19 Uhr und wir haben einfach mal nur eine Flasche Prosecco gekillt, für die Heimfahrt! Göttlich! Ceglie Messapica ist tot abends, in Cisternino dem Innstädtchen vom Valle D’Itria war allerdings „der Bär los“ ! So nun geht es zum Flomarkt nach Ostuni bei Sonnenschein, gleich packen sie ja schon wieder ein!

    So, Dir und Mann wünsche ich einen gemütlichen Sonntag! Aposto! A presto Alex

    Antwort
    1. Corinna Autor

      Hallo Alex,

      vielen Dank für diesen interessanten Beitrag. Ich habe Dir eine Email geschrieben. Hoffe, ihr hattet einen schönen Vormittag auf dem Flohmarkt!

      Alles Liebe, Corinna

      Antwort
    1. Corinna Autor

      Das freut mich aber! Ich werde Deine interessanten Fragen bald beantworten und bin froh, mal wieder eine der Liebsten zu sein. 😉

      Antwort
  12. Ulla

    Buon giorno, wollte schon lange mal hallo sagen. Lese deinen blog häufig (zugegebenermaßen nicht immer) und mag ihn sehr. Außerdem verbindet uns die Arbeit für Plan International. Ich habe zwei Patenmädchen in Kamerun und Haiti, und ich auch eine der ÜbersetzerInnen (Deutsch/Englisch oder umgekehrt). Grüße aus dem sonnigen Südwestdeutschland, Ulla

    Antwort
    1. Corinna Autor

      Buon giorno auch nach Südwestdeutschland! Ich freue mich, Dich kennenzulernen, wo uns doch einiges verbindet, und wünsche Dir und natürlich Deinen Mädchen alles Gute! 🙂

      Schön, dass Dir mein Blog gefällt und Du immer mal vorbei schaust. Danke. 🙂

      Antwort
  13. Warum

    Liebe Corinna, vielen vielen Dank für Deine lieben Worte in meinem Gästebuch. Ich bin gerne auf Deinem Blog, ich mag es wie Du schreibst und die schönen Fotos, das lenkt mich dann immer für eine Zeit von meinen Sorgen ab. Ich sehe mir das Margeritenmeer an, die Klippen von Polignano und schmunzel über Deinen (Schüler) Verehrer. Leider muß ich danach immer wieder in meine derzeitige Realität zurück, ich hätte es nie für möglich gehalten, dass eine Klinik so mächtig ist und so sehr angreift. Seit dem Zeitungsartikel droht die Klinik uns nun mit Hausverbot im ganzen Krankenhaus, weil sie es verhindern wollen, dass wir weiter an die Öffentlichkeit gehen. Ich finde sie schießen auf Spatzen mit Kanonenkugeln, damit wir Schweigen. Ich wünsche Dir alles Gute.

    Antwort
  14. TanjasBunteWelt

    Hallo Corinna,

    jetzt musste ich auch bei dir vorbeischauen 😉 Apulien…Gott auf Anhieb sollte man wissen wo das ist *gg* gut das es Suchmaschinen gibt!
    Wow, ein großer Schritt und weit weg…alle Achtung! Ich gehe dann mal stöbern bei dir.
    lg Tanja

    Antwort
    1. Corinna Autor

      Hallo Tanja,

      ich war über Sinas Blog bei dir gelandet und hatte mich ein wenig festgelesen. ist doch schön, dass du jetzt weißt, wo Apulien liegt, und vielleicht bekommst du auch Lust, diesen Landstrich irgendwann mal live zu entdecken. 🙂

      Alles Gute,
      Corinna

      Antwort
  15. Jacqueline Falk

    Hallo Corinna, ich bin mit meinem Mann gerade in Bari, mache Siesta und lese deinen Blog!!! Er bringt die Stadt noch näher und macht Spass!!!! Bravo!!! Alles Gute, Jacqueline

    Antwort
    1. Corinna Autor

      Hallo Jacqueline,

      das ist ja schön! Genieße die Stadt und natürlich ihre Umgebung. Bei diesem Bombenwetter sucht euch auch mal einen netten Strand in Richtung Monopoli und taucht im Meer ab! Ich wünsche euch einen tollen Urlaub!

      Corinna

      Antwort
  16. nicoleinez

    Ein sehr schönes „Über mich“ hast du, Corinna!
    Werde mich die Tage Mal an deine Beitrage setzen – bin schon gespannt.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    Antwort
  17. Kristina F.

    Liebe Corinna,
    ich bin gerade in Bari und besuche dort die Familie meines Mannes, der auch aus Bari stammt. Ich wuerde mich gern mal ein Stuendchen mit dir treffen, auch gern in Triggiano, um mich mit dir ueber dein „Ankommen“ in Apulien zu unterhalten. Magst du mir eine Rueckmeldung geben? Viele Gruesse, Kristina

    Antwort
    1. Corinna Autor

      Hallo Kristina,

      ich habe Dir an Deine hinterlegte E-Mail-Adresse geschrieben. Würde mich sehr freuen, Dich kennenzulernen.

      Bis bald! Corinna

      Antwort
  18. Mitzi Irsaj

    Der Blogtitel hat mich sofort angesprochen. Obwohl ich in Apulien eigentlich gar nicht so gut kenne. Ich lebte einige Zeit auf Elba und noch längere Zeit in Mailand und Verona. Obwohl ich seit Jahren wieder in Deutschland bin, ist ein Teil von mir „unten“ geblieben. Beim lesen deines Blogs konnte ich wieder eintauchen. Ich werde es bestimmt noch öfter machen.
    Liebe Grüße

    Antwort
    1. Corinna Autor

      Hallo, das freut mich aber! Danke für das schöne Kompliment! Ich hoffe, Du wirst hier noch viel Interessantes lesen und mit einem Lächeln an Deine Zeit in Italien zurückdenken. 🙂

      Antwort
  19. Carmela

    Hallo, ich bin über deinen Blog gestolpert weil ich nach einem Rezept für Panzerotti-Teig gesucht habe (bisher habe ich es nach Gefühl versucht und bin kläglich gescheitert). Dein Blog macht richtig Spaß und ein Rezept für Focaccia hab ich sogar auch gefunden (das gleiche Drama wie mit den Panzerotti) mein Papa ist aus Carovigno aber leider konnte er mir noch nie sagen wie ich Nonnas Rezepte nachkochen kann 🙂 bin sehr gespannt und der Panzerotti-Teig ist schon fleißig am Aufgehen! Alles Liebe und grüß mir die rote Erde!

    Antwort
    1. Corinna Autor

      Ach, ist das schön! In Carovigno ist unser Lieblingsrestaurant. 🙂

      Ich hoffe, dass alles gut klappt. Das wird ein leckeres Abendessen heute bei euch.

      Antwort
      1. Carmela

        Sie sind toll geworden, viele Dank nochmal! Haben noch eine Knoblauchzehe reingedrückt und Peppone beigemischt, war superlecker und 16/18 sind tatsächlich zugeblieben 🙂

        Antwort
  20. Lo

    Buon Giorno, Corinna – e grazie für Deinen lobenden Kommentar zum „Verfall der guten Sittiche!“ 🙂
    Und nun finde ich hier Deinen Blog über Apulien.
    Wie schön, denn Apulien ist der Teil des Stiefels,den ich ganz besonders mag. Ein lieber alter intalienischer Freund verlebt dort, in seiner alten Heimat Torre Pali immer das Sommerhalbjahr in seinem kleinen Haus, das dierekt am Meer liegt, gleich neben dem im Wasser stehenden alten Turm, und wir waren schon einige Male von Oktober bis in den November hinein dort. Otranto, Bari, Galipoli, Lecce…. und die viele kleinen Orte: einfach nur schön, besonders in der ruhigeren Jahreszeit. Die Menschen sind freundlich. Ein schönes Stück Land. 🙂
    Tanti saluti!

    Antwort
    1. Corinna Autor

      Ach, das freut mich aber, sich wieder einmal einen, der sich auskennt, lobend über Apulien äußern zu hören.

      Alles Gute in den Pott! Corinna

      Antwort
  21. Heike

    Wir sind dieses Frühjahr zum zweiten Mal für mehrere Wochen hier und keine Region Italiens hat mich je so berührt wie Apulien!
    Dieses Jahr war es ein bisschen wie heimkommen.
    Ich stöber jetzt ein wenig in deinem Blog.

    Antwort
    1. Corinna Autor

      Es freut mich immer, wenn sich jemand für Apulien begeistert. Ich hoffe, ihr werdet noch viele schöne Urlaube hier verbringen!

      Antwort
  22. Matthias

    Schöne Seite mit vieen Infos abseits der Reiseführer. Empfehle Dir unbedingt den Besuch des San Trifone Festes in Adelfia…Was dort am 10.11. an Tagfeuerwerken abgeht, dass ist unbeschreiblich..Volksfeststimmung

    Antwort
    1. Corinna Autor

      Hallo Matthias,

      vielen Dank für das Kompliment und den Tipp! Das werde ich auf jeden Fall machen. Sicher nicht in diesem Jahr, da ich genau an diesem Wochenende andere Termine habe.
      Aber ich werde es für das nächste Jahr vormerken.

      Viele liebe Grüße,
      Corinna

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s