Preisverleihung III – Meiner ist der Beste

bestblogawardSchon im März wählte Jana, eine junge Deutschlehrerin, die den eigenen Worten nach dereinst ausgezogen war, um eine echte Istanbullu zu werden, „Mein Apulien“ zu einem ihrer liebsten Blogs, wofür ich mich an dieser Stelle noch einmal herzlich bedanken möchte.

Wie immer ist die Auszeichnung mit der Beantwortung von Fragen verbunden. Und so funktioniert’s: man verlinkt auf den Blog, von dem man nominiert wurde, beantwortet elf Fragen, nominiert weitere Blogs und informiert diese über ihre Nominierung. Im Idealfall lernen wir uns und andere Blogger dadurch besser kennen, entdecken tolle, neue Blogs und vernetzen uns noch mehr. Wie ich schon in einem früheren Beitrag erwähnte, beschränke ich mich jedoch gern, denn bei zu vielen Liebsten wird die Liebe schnell beliebig. Deshalb werde ich die Auszeichnung nur an einen Blog weitergeben.

Hier also die Fragen und meine Antworten:

  1. Was magst du beim Kochen lieber! Nachtisch oder deftige Gerichte?

Nachtische gehören bei mir immer dazu – egal wie deftig das Gericht gewesen sein mag. Es muss ja kein Pudding o.ä. auf den Tisch kommen. Süßes Obst ist genauso gut. Gerade jetzt im Spätsommer ist die Auswahl an saftigen Pfirsichen, süßen Feigen, erfrischenden Melonen und prallen Weintrauben riesengroß. Da wäre es schade, wenn man nicht zuschlagen würde.

  1. Was ist dir bei einer Person wichtiger, Persönlichkeit oder Erscheinungsbild?

Ein freundliches, offenes Lächeln macht mir Jeden erstmal sympathisch. Dann habe ich es Dank eines guten Einfühlungsvermögens eher leicht, Fassaden zu durchschauen und das Wesen hinter seiner (Ver)Kleidung zu erkennen. Wenn man sich gut vesteht und der notwendige Respekt da ist, ist das Erscheinungsbild egal.

  1. Wann hast du deinen Blog gegründet?

Ich habe Ende Juni 2012 damit angefangen, aber es langsam angehen lassen. Ich wollte zunächst testen, ob mir das Bogschreiben Spaß macht und ich die nötige Disziplin dafür aufbringe, regelmäßig zu schreiben. Im September 2012 war ich mir dann sicher und habe begonnen, dafür zu sorgen, dass mehr Leute als meine engsten Vertrauten die Blogeinträge lesen. Inzwischen gibt es „Mein Apulien“ also auch offiziell seit einem guten Jahr und, ich glaube, die Themen erschöpfen sich vorläufig nicht.

  1. Welche Person hat dich bisher inspiriert, in der Welt etwas Neues anzufangen?

Keine Ahnung. Das Leben entwickelt sich einfach so weiter. Man macht einen Schritt und plötzlich stellt man fest, dass diesem Schritt notwendigerweise ein weiterer folgt. Man kann sich ein wenig gegen die Einsicht streuben, aber schließlich erkennt man, wohin ein Weg führt. Dann bedarf es nur noch des Mutes, diesem Weg zu folgen, statt in vertrauten Strukturen zu verharren.

Es gibt eine ganze Menge Personen, die mir im bisherigen Leben für alles den nötigen Rückhalt gegeben und mein Selbstvertrauen unterstützt haben: Meine Familie, meine Freunde und ganz liebe Lehrerinnen.

  1. Verfolgst du viele Blogs?

Aus Zeitgründen folge ich eher einer übersichtlichen Anzahl von Blogs; überwiegend weil ich die Leute kennenlernen möchte, die bei mir kommentieren. Lesern, mit denen ich mich austauschen kann, fühle ich mich einfach näher als den stillen Wassern. Das „Folgen“ hilft mir herauszufinden, was meine treuesten Leser noch interessieren könnte. Aus dem gleichen Grund sehe ich aber auch bei allen meinen anderen Followern regelmäßig vorbei und lasse mich von ihren Blogs inspirieren und begeistern.

  1. Kochst du lieber oder lässt du dich lieber bekochen?

Was ich selbst gut kochen kann, koche ich lieber allein. Bekochen lassen, finde ich aber auch toll. Ich denke, es spricht nichts dagegen, Kompetenzen anderer anzuerkennen und zu nutzen. 

  1. Welches Buch liest du momentan? 

Den historischen Roman „Winterhelden“ von Thomas Vaucher aus dem weniger bekannten Stämpfli Verlag. Ich möchte mich vor dem Ende des Buches noch nicht dazu äußern, aber es ist schön, dass es noch Verlage gibt, die sehr sorgfältig aufgemachte Bücher mit umfangreichem Anhang herausbringen, und Autoren im historischen Genre, die sich seitenmäßig zu beschränken wissen. Von daher langweilt es kein bisschen, bildet mich mich ganz nebenbei in Geschichte weiter und demnächst werde ich mich an die Buchbesprechung setzen können.

  1. Welches Kleidungsstück hat bis jetzt am längsten in deinem Schrank überlebt?

Ein Faschingskostüm, das ich als Zweijährige trug. Offensichtlich mochte ich da Fasching noch.

  1. Was ist dein Lieblingsgericht?

Rührei mit Zwiebeln und ganz viel Petersilie. Über die Schwierigkeiten, im Hause von Luigis Eltern Rührei zuzubereiten, habe ich schon geschrieben. Lest ihr hier.

  1. Welche Eigenschaften einer Person sind dir in einer Freundschaft besonders wichtig?

Seelenverwandtschaft. Vertrauen. Verlässlichkeit. Respekt. Nachsicht.

  1. Was ist dein Lieblingsfilm?

Bei dieser Frage kann ich mich nicht beschränken: „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, „Der Tag des Falken“ und „Ritter aus Leidenschaft“ werden in größeren Abständen, aber regelmäßig wieder in den DVD-Player gelegt.

So, das war’s von mir. Nun möchte ich den „Best Blog Award“ weiterreichen an eine Bloggerin, die es aus Deutschland in eine ganz andere Richtung verschlagen hat als mich, nämlich in den hohen Norden. Von Oslo aus stellt sie uns regelmäßig Geschichten von einer Frau, die versucht, in Norwegen zu überleben ohne Geitost zu essen” ins WWW. Bitte, Applaus für Ulrike und ihren Blog „Neues aus Norwegen“. Schaut mal rein, denn es lohnt sich!

8 Gedanken zu „Preisverleihung III – Meiner ist der Beste

  1. janavar

    Liebe Corinna,
    ich finde es toll, dass du nun doch alle Preise annimmst und dabei so viel über dich selbst verrätst! 🙂

    Antwort
  2. Emily

    Herzlichen Glückwunsch! Du hast deinen Preis verdient und Ulrike auch 🙂

    Liebe Grüße und ich freue mich mit euch, die Emily

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s