Federicus 2016 – Auftakt der Feiersaison

Raubvogel

Raubvogelvorführungen gehören traditionell zum Programm.

Am 25. April feiert Italien seinen „Tag der Befreiung“. In diesem Jahr war die Freude darüber besonders groß, da der Tag auf einen Montag fiel und den Italienern somit ein langes Wochenende bescherte.  In der von Bari etwa eine Autostunde entfernten Stadt Altamura nutze man die drei Tage für das Mittelalterfestival „Federicus„, welches vor allem die Altstadt Altamuras schon seit ein paar Jahren im Frühling in längst vergangene Zeiten zurückversetzt.

Musik unter TüchernBasteleiJedes Jahr legen die Organisatoren noch eins drauf und lassen ihre Mittelalter-Illusion immer detaillierter werden. Es scheint, dass die Bewohner großen Spaß daran haben, für ein paar Tage ihre normale Kleidung gegen Kostüme zu tauschen, gemeinsam zu musizieren, zu singen und ihr Familienleben vor die Haustür zu verlagern. Vor allem sieht man jede Menge kleinere Kinder mit Holzschwerten und Schilden durch die Gassen wetzen.

Fahnenschwingen 2 Fahnenschwingen 1

Davide haben besonders die Fahnenschwinger gefallen.

Orecchietteproduktion

Frauen zeigten, wie man „Orecchiette“, die traditionellen Öhrchennudeln Apuliens selbst herstellt.

 

Orecchiette

Nach dem Formen müssen sie an der Luft trocknen.

Karussel

Mittelalter-Karussell

Wir haben unseren Ausflug dorthin auch dieses Mal genossen. Vor allem, weil es an jeder Ecke etwas zu schauen gibt und weil man auf das kulinarische Wohl der Gäste besonderen Wert legt und sie mit allerlei Spezialitäten wie dem Brot, für das die Stadt berühmt ist, und gegrillten Spezialitäten aus der Umgebung dazu einlädt, sich auf Strohballen niederzulassen und dem bunten Treiben zuzusehen. So lässt man es sich gerne gut gehen.

17 Gedanken zu „Federicus 2016 – Auftakt der Feiersaison

  1. kinder unlimited

    das sind ja tolle Traditionen….ich finde das Mittelalter sowieso eine interessante Zeit….mir tun die Frauen nur leid, die können Orecchiette gar nicht so schnell herstellen, wie ich sie essen kann 😉

    Antwort
    1. Corinna Autor

      *hihi* Da musst Du aber sehr, sehr schnell essen, denn es ist unglaublich, wie schnell sich bei denen die Finger bewegen.

      Antwort
      1. kinder unlimited

        ich esse frische Pasta so unglaublich gern……ich kann mich da auch getäuscht haben, was die Geschwindigkeit angeht 😉

        Antwort
  2. Arno von Rosen

    Tolle Farbenpracht und schöne Tradition. Das Gemeinsame finde ich schöner als Feiertage damit zu verbringen sich volllaufen zu lassen. Ich kenne ja nur Ferragosta (ich hoffe es richtig geschrieben) im drückenden August, aber das hat mir auch sehr gefallen 🙂 Liebe Grüße nach Italien ❤

    Antwort
    1. Corinna Autor

      Ja, Du hast tatsächlich recht. Ich war mit einer Freundin beim Stadtfest in Bari. Sie meinte auch, es wäre erstaunlich, dass man nirgends betrunkene Horden sieht. Ich glaube, das liegt daran, dass die Italiener einfach eine andere Ess- und Trinkkultur haben.

      Liebe Grüße zurück nach Deutschland! 🙂

      Antwort
  3. Goritschnig Elfriede

    Erinnert mich an unseren Besuch von Bari im vergangenen Jahr. Ich durfte einen Crashkurs zur Orecchiettiproduktion mitmachen. Andere Reiseteilnehmer haben die fertige Ware gekauft. Ich produziere meine jetzt selbst-ist ja garnicht so schwer.
    Liebe Grüße nach Bari von Elfi

    Antwort
    1. Corinna Autor

      „Gar nicht so schwer“ – Also ich find’s gar nicht so einfach. 😉 Schon den richtigen Schwung beim Rollen auf dem Nudelbrett zu haben, verlangt nach Übung. Ich hab’s ausprobiert und bei mir hat der Teig irgendwie festgeklebt. 😉

      Schön, dass es bei Dir so gut klappt!

      Antwort
    1. Corinna Autor

      Ich habe meine Freundin Elena beauftragt, ihre Oma nach dem Rezept zu fragen. Die kann diese Nudeln nämlich auch noch selbst herstellen. Sobald ich es habe, poste ich das Rezept.

      Antwort
  4. La Giù~Lia

    Orechiette…ich erinner‘ mich mal gesehen zu haben, wie schnell die die kleinen Dinger mit dem Finger „schaben“…das grenzt schon an Hochleistungssport! 🙂 Aber eine schöne Idee mit dem Mittelalterfest. Passt halt auch oft einfach zu gut ins Ambiente so mancher italienischen Stadt!!
    (hihi, ich kann mir Davide lebhaft vorstellen bei dem Ausflug! 😀 )

    Antwort
  5. Pingback: Dienstag, den 02. August 2016 | Kulturnews

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s